Evangelische Kirchengemeinde Igersheim
Gott ist Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. 1. Johannes 4,16

seit dem 25. Dezember 

ist aus dem Adventskalender 

ein Weihnachtskalender geworden

mit täglichen Andachten 

zu Weihnachstsliedern 

im Evangelischen Gesangbuch –


ab dem 1. Januar 2021 

wird aus dem Weihnachtskalender 

ein Jahreswendkalender

mit täglichen Andachten 

zu Jahreswendliedern 

im Evangelischen Gesangbuch 

 31. Dezember

„…und mach uns frei…“

aus: Ev. Gesangbuch 55: 

O Bethlehem, du kleine Stadt


frei 

sein


von dem 

was 

quält


frei 

sein


nur 

da 

sein


glückselig


weil 


alles 

zur 

Ruhe 

gekommen

was sonst lärmt und quält

 

frei 

sein


Sorgenlast

ablegen 

an 

der 

Krippe

 

beten

 

Kind

wandle 

was mich quält

in 

Segen

 

frei 

sein


nichts 

mehr


können

dürfen

sollen

 

das 

Pendel

schlägt 

nicht 

aus


Zeit steht still

 

frei 

sein


empfangen


offene 

Hände


offenes 

Herz

 

frei 

sein


endlich 


frei 

sein


da 

sein


nicht 

ständig 

weg


„…und mach uns frei…“


30. Dezember

„… gnadenbringende Weihnachtszeit …“

aus: Ev. Gesangbuch 44: 

O du fröhliche


                   

Gnade


neu 

beginnen 

dürfen


ohne 


auf das 

Scheitern der Vergangenheit

festgelegt 

zu 

werden

 

Gnade


Licht 

sehen


obwohl 


mir 

Finsternis 

näher 

gewesen


erkennen


wieviel

Irrweg 

ward 

gegangen


wie 

schlimm

 im Unheil 

ich 

gefangen

 

jetzt

frisch

ausgeruht


den 

neuen 

Morgen

grüßen

 

den 

Weg des Friedens 

gehen


mit 

Gott


mit

 meiner 

Mitwelt


mit 

mir

 

Gnade


aus 

der 

Weihnachtszeit

in 

den gesegneten Alltag 

gehen


Gottes Liebe 

an 

meiner 

Seite

 

Gnade

 

 trotz 

allem

was

 war


einen 

Sprung 

wagen


hinein

in 

die 

Freude


 

… gnadenbringende Weihnachtszeit …

 


29. Dezember

„… Licht, Leben, Freud und Wonne …“

aus: Ev. Gesangbuch 37: 

Ich steh an deiner Krippen hier


                                                                                                                                  über 

kleine Kinder 

sagt 

man


sie 

seien

Wonneproppen

 

hingegen

wenn wir Menschen 

erwachsen 

werden


ist uns 

die Wonne 

unterwegs

zu oft 

abhandengekommen

 

etwas 

mit 

Wonne 

tun


etwas 

Schönes 

wonniglich 

genießen


ein 

Hochgefühl 

ein 

Hochgenuss

wenn 

tiefes Glück 

mich 

durchströmt


ein 

Wonneschauer 

mir 

über die Haut 

läuft

 

davon 

ist der 

leidgeprüfte

schwer 

geplagte 

Paul Gerhardt

meilenweit 

entfernt


er hat sich 

hergeschleppt


steht 

vor der 

Krippe

 

sieht 

Jesus 

den 

Sohn Gottes


mit 

Freuden 

an


und 


kann 

sich 

nicht 

sattsehen

 

in diesem Kind

sind

 für ihn 


die 

Rätsel 

der 

Welt


die 

Klagen 

und

 Fragen 

seines Lebens


zur 

Ruhe 

gekommen

 

die 

Gegenwart Gottes

durchströmt 

ihm

Geist 

und 

Sinn

Herz 

Seel 

und 

Mut

 

gibt es ein 

schöneres Weihnachtslied

eine 

passendere Melodie

zu diesen 

Worten 

voller 

Vertrauen


gesprochen

in 

größter 

Verzweiflung


bezeugt

in 

tiefster 

Gewissheit

 

Gott ist 

mir

in 

diesem Kind

mit 

seiner Liebe

ganz 

nah

 

Ich lag in tiefster Todesnaht /

du warest meine Sonne /

die Sonne die mir zugebracht /

Licht, Leben, Freud und Wonne /

o Sonne die das werte Licht /

des Glaubens in mir zugericht /

wie schön sind deine Strahlen


 

 „ …Licht, Leben, Freud und Wonne …“

 


28. Dezember

„… Gott wird Mensch, dir Mensch, zugute …“

aus: Ev. Gesangbuch 36: Fröhlich soll mein Herze singen

 

 ein 

Mensch

werden

 

und 

der Mensch

bleibt 

Mensch

weil er 

lacht

weil er

 liebt

 

ein 

Mensch 

sein


wie

 bleibt 

man

in all dem Wahnsinn

ein 

Mensch

 

Gott 

wird 

Mensch


uns 

zugute


an 

Jesus 

erkennen

was 

Menschsein 

ausmacht

 

ehrlich 

sein


voller 

Begeisterung


eine Ahnung haben

von 

dem

was 

Gutes

möglich 

 

Verbindung

mit 

dem

 Ursprung


leidensfähig 

sein


Widerständen

nicht 

aus dem Weg 

gehen


Wahrheit 

sagen


immer 

freier 

werden

 

vor 

allem 


lieben


immer 

wieder


lieben

 

jedem

eine Chance geben

immer

wieder

 

Gott 

wird 

Mensch


uns

zugute

 

komm

Jesus


 Menschensohn


befreie 

uns


 aus

unserer

Unmenschlichkeit


…Gott wird Mensch, dir Mensch, zugute…


27. Dezember

„…Gott hat viel an uns getan…“

aus: Ev. Gesangbuch 34: 

Freuet euch ihr Christen alle

 

wenn 

wir


in 

schweren Situationen

unseres 

Lebens


Bilanz

ziehen


rechnen wir 

Gott 

vor


was 

er alles 

an 

uns

nicht 

getan 

hat


schnell 

wird 

man

undankbar

vergesslich

 

Gott 

hat viel Gutes 

an 

uns 

getan


Kraft 

gegeben

als 

Aufgaben 

wie ein Berg 

vor uns 

standen


wir 

nicht 

wussten

wie wir 

den Tag 

überstehen 

sollen

  

Gott 

hat viel Gutes 

an 

uns 

getan


Menschen 

uns 

an die 

Seite 

gestellt


die uns 

aushalten

ertragen

tragen

lieben

 

Gott 

hat viel Gutes 

an 

uns 

getan


viele 

neue 

Morgen 

geschenkt


Licht 


neue 

Chance 

auf 

Leben


Amselklang

 am 

Abend


blühende Blumen

hingezaubert 

alle

 Farben 

der 

Welt

 

an 

der 

Krippe

angekommen

 

wird

Weihnachten

 

Licht 

bescheint

unser 

Dunkel

 

sich erinnern lassen

wie 

viel 

Gutes

in 

unserem 

Leben 

schon 

gewesen


trotz 

Leid 

und 

Schwerem

 

am 

Ende

am

 Anfang

 

ein

Gehen

im

Licht

  

„…Gott hat viel an uns getan…“


26. Dezember

„… dass du mein Bruder worden bist …“

aus: Ev. Gesangbuch 33: 

Brich an du schönes Morgenlicht

                         

einen 

Bruder 

zu 

haben

der 

für einen 

einsteht


eine 

Schwester 

zu 

haben

die 

für einen 

da 

ist


ist 

etwas 

vom 

Schönsten 

und 

Wertvollsten

 

hinematov uma najim

chevet achim 

gam jachad


seht

wie schön es ist

wenn Brüder und Schwestern

in Frieden

 beieinander sind

 

alle 

Menschen 

werden 

Schwester 

Bruder


große 

Vision

der Menschlichkeit

 

 leider 

sind wir 

im dritten Jahrtausend

so 

weit 

davon 

entfernt

 

Jesus

Kind in der Krippe

unser 

Bruder


ein 

fremder 

Gedanke

 

doch 

es

geschieht

in seiner Geburt


Jesus 

wird

 einer 

von 

uns


wir 

erkennen


als 

Menschen 

sind 

wir


alle


Gottes 

nie 

vergessene 

Kinder


Brüder 

und 

Schwestern

 

Jesus


Bruder

steh 

für 

mich

 ein


lehre 

mich

weltweite

 Geschwisterlichkeit


die 

niemanden 

ausschließt


jeden 

einschließt


 „… dass du mein Bruder worden bist …“


25. Dezember

„… mitten im kalten Winter …“

aus: Ev. Gesangbuch 30: 

Es ist ein Ros entsprungen

Foto: Pixabay

              

es 

ist 

kalt 


unter 

uns 

Menschen


weil 

wir es 

nicht 

wagen


uns 

so 

herzlich 


zu 

geben 


wie 

wir 

sind

 

da ist 

so viel 

Neid

Ablehnung

Missverständnis

 

 unser 

bittrer Stolz 

treibt 

seltsame Blüten

 

wie 

oft 

denken 

wir 

schlecht 

voneinander


sehen 

am anderen 

vorbei


mit 

Augen 

aus 

Eis

 

Gott

schaut 

uns 

an


mit 

Augen 

der 

Liebe


das Blümelein 

von dem 

Jesaja 

sagt


ein 

Kind


wahr 

Mensch 

und 

wahrer 

Gott


vertreibt 

die 

Finsternis


hilft 

uns 

aus

 allem 

Leide


lässt 

uns 

wieder 

Mensch 

werden


mitten 

im 

kalten 

Winter


wärmt 

uns 

ein 

Herz aus Liebe


 …mitten im kalten Winter …



ab dem 1. Januar 2021 

wird aus dem Weihnachtskalender 

ein Jahreswendkalender

mit täglichen Andachten 

zu Jahreswendliedern 

im Evangelischen Gesangbuch

 
 
 
 
E-Mail
Anruf